Der lachende Buddha im Feng Shui

Es gibt wenige Feng-Shui-Symbole, die so beliebt und universell sind wie der Lachende Buddha. Er wird im Feng Shui verwendet, um Glück, Überfluss, Erfolg und Gesundheit zu bringen. Jede Himmelsrichtung im Feng Shui Bagua kann von der funkelnden Energie des Lachenden Buddhas profitieren.

Aber hast du dich jemals gefragt, warum der Buddha lacht? Sollten Buddhas nicht ruhig und erhaben sein und nach innen schauen? Anscheinend nicht alle. Der Lachende Buddha basiert auf der Geschichte eines buddhistischen Mönchs, der im 10. Jahrhundert in China lebte. Er war ein bisschen zu exzentrisch für einen Mönch. Aber sein Herz war liebevoll und offen. Und mit der Zeit wurde er von vielen geliebt. Er gilt als Reinkarnation von Gautama Buddha (dem historischen Buddha) und fügte dem Alltag die oft fehlende Energie der Unbeschwertheit, Freude und des Lachens hinzu.

Diese Figuren werden als Happy, Hotei, Travelling oder eben als Lachender Buddha bezeichnet. Sie werden oft mit Goldbarren, einem Wu Lou (chinesischer Kürbis), einem Schatzsack oder von Kindern umgeben dargestellt. Und natürlich mit einem dicken Bauch!

Der lachende Buddha in deinem Zuhause

Es gibt den lachenden Buddha in vielen Versionen: als Statue oder als Glocken, bis zu Schlüsselketten und Schmuck. Du möchtest eine  Statue des lachenden Buddhas in deinem Zuhause aufstellen? Aber wo und wie solltest du sie platzieren? Welche Materialien solltest du wählen – Metall, Harz oder Holz?

Die häufigste Nutzung des Lachenden Buddhas ist als ein Symbol für Wohlstand und Glück. Das Symbol des Lachenden Buddhas gilt als verheißungsvolle Energie, Reichtum und freudige Segnungen an jedem Ort, an dem er platziert ist. Deshalb findest du normalerweise mindestens einen Lachenden Buddha in jedem chinesischen Restaurant.

Verwendung der lachenden Buddha-Statue in deinem Zuhause

Auf jeden Fall solltest du dich für ein gutes Material und schöne Farben entscheiden. Es gibt Feng-Shui-Statuen in vielen Materialien, von Kunstharz über Metall bis hin zu Bergkristall und sogar Porzellan. Bitte kein Plastik!

Mit dem lachenden Buddha die Feng Shui-Energie anziehen und stärken

Möchtest du mehr Wohlstandsenergie anziehen? Dann suche nach einer Statue des Lachenden Buddhas mit Goldbarren. Und stelle sie dann in den Geldbereich deines Hauses (Südosten). Ist dir eine lebendige Gesundheit wichtig? Dann wähle einen lachenden Buddha mit einem Wu Lou in der Hand und platziere ihn in deinem Gesundheitsbereich (Osten).

Einer der besten Feng Shui-Standorte für einen Lachenden Buddha befindet sich in der Nähe der Haustür, sodass du ihn gleich sehen kannst, wenn du nach Hause kommst. Es ist keine gute Idee, deinen Buddha im Badezimmer oder im Schlaf- oder Kinderzimmer zu platzieren. Zeige deiner Buddha-Figur den richtigen Respekt. Das heißt, stelle ihn niemals direkt auf den Boden. Denn auf Buddha guckt man nicht herab.

Wenn du die Lachende Buddha-Energie liebst und eine Statue für dein Zuhause kaufen möchtest, solltest du dich für eine größere Variante entscheiden. So kannst du dann tatsächlich den Buddha-Bauch reiben – das soll Glück bringen. Der große Buddha-Bauch, aus dem das tiefste Lachen kommt, vertreibt deine Beschwerden und bringt dir Glück.

Mehr zur richtigen Platzierung deines Buddhas erfährst du hier.

 

Adresse

Anke Otte  
Imperial Feng Shui Beratung  
Abelke-Bleken-Ring 6
21037 Hamburg

Kontakt

01515/9861444  

Pin It on Pinterest

Share This